Bierhefe für Pferde

Bierhefe ist sowohl für ausgewachsene als auch für Jungpferde als Aufbaunahrung ideal geeignet, denn Bierhefe erhöht die biologische Verfügbarkeit der entsprechenden Nähr- und Wirkstoffe und hat somit auch einen positiven Einfluss auf die Futterverwertung.
Des weiteren unterstützt Bierhefe den Stoffwechsel des Pferdes, sorgt für ein Gleichgewicht im Dickdarm, regelt die Verdauung, stärkt das körpereigene Immunsystem und fördert die Nährstoffverwertung.

Vor allem nach dem Winter, der zumeist im Stall verbracht wird, zu Beginn der Weidesaison, leiden viele Pferde an Durchfall und Blähungen, was durch eine zu schnelle Futterumgewöhnung von Heu auf frisches Gras zurückzuführen ist. Hier kann die vermehrte Fütterung von Bierhefe sehr positive Effekte hervorrufen. Der Magen- und Darmtrakt des Tieres wird entschlackt und beruhigt, es entsteht eine nachweisliche Verbesserung des Darmmilieus.

Was dem Darm gut tut, zeichnet sich immer direkt auf der Haut ab und so wird auch sie durch Bierhefe zur Zellerneuerung angeregt. Die Poren werden erweitert und der Fellwechsel gefördert. Auch das gesunde Wachstum der Hufe sowie eine gesunde Knochenstruktur kann durch Bierhefe angeregt und beschleunigt werden. Die vielen B-Vitamine sind ein Labsal für die Psyche und so hilft Bierhefe bei Pferden auch beim Abbau nervöser Störungen.

Bierhefe als Trockennahrung

Bierhefe für Pferde wird nach einem speziellen, schonenden Verfahren getrocknet, die Hefekulturen behalten so ihre volle Wirksamkeit. Es gibt sie in Fertigmischungen und abwechselungsreicher Zusammenstellung mit Obst und Getreide. Besonders bei hartnäckigen Hauterkrankungen liefert Bierhefe die Grundlagen, das Leiden zu beenden.

Die Beine eines Pferdes haben im Verhältnis zu ihrem Durchmesser ein relativ großes Gewicht zu tragen. Umso größere Bedeutung kommt dem Hufbereich des Pferdes zu. Je gesünder die Hufe eines Pferdes, desto besser sind die Gelenke des Pferdes auf unebenem Terrain geschützt. Bierhefe verbessert sowohl die Härte und Elastizität des Hufhorns und der Huflederhaut als auch die gesamte Durchblutung.

Empfohlene Futtermenge

Da Bierhefe leistungssteigernd wirkt, sollten Hochleistungspferde ihre Bierhefe-Ration regelmäßig erhalten. Bei Großpferden ist eine Fütterungsperiode von vier Wochen ausreichend, dann wird eine Pause empfohlen, da die durch die Aufnahme von Bierhefe verbesserte Nährstoffverwertung, leicht zu einer Gewichtszunahme des Pferdes führen kann. Die empfohlene Futtermenge beträgt bei ausgewachsenen Pferden 250 – 500g pro, Fohlen kommen mit 100g pro Tag aus.

Weitere Infos:

bierhefeEine Übersicht über die Wirkung und Nebenwirkungen der Bierhefe finden sie auf unseren Seiten.

Extra für Hunde und Pferde gibt es eigene Bierhefe Produkte.

Ein ganz besonderes Schmankerl sind Bierhefeflocken. Haben sie schon einmal probiert?

Schauen Sie auch in unsere Linkliste zum Thema Bierhefe.